U18-Juniorinnen etablieren sich in der Hessenliga

Das Flaggschiff des TC Bierstadt konnte sich auch 2017 in der Hessenliga behaupten. Und für die von Andiyo Inwang angeführte Mannschaft wäre sogar noch so viel mehr möglich gewesen ...

Zweifelsfrei sind unsere U18-Juniorinnen das Aushängeschild des TCB. Die Mannschaft vereint nicht nur Kampfgeist und sportlichen Erfolg, sondern vor allem auch ein sehr ausgeprägtes "Wir"-Gefühl. Nicht ohne Grund wird der weibliche Nachwuchs auch 2018 wieder in der höchstmöglichen Liga aufschlagen - als einziger Wiesbadener Verein in dieser Altersklasse. Im dann dritten Jahr in der Hessenliga, sind wir längst nicht mehr der Underdog im Haifischbecken großer Frankfurter Traditionsvereine. Wir sind etabliert und respektiert - und dabei wäre sogar noch viel mehr möglich gewesen.


Der erste wichtige Sieg konnte gegen Bieber Offenbach gefeiert werden. Bereits nach den Einzeln standen unsere Ladies mit 5:1 als Sieger fest. Veronika Köberlingova, Andiyo Inwang, Petra Kerdikova, Hannah Lotz und Vanessa Böttger konnten ihre Spiele für sich entscheiden. Lediglich unsere U16-Hessenmeisterin (Einzel) Jennifer Weigl musste sich nach drei hart umkämpften Sätzen und tollem Kampf knapp geschlagen geben. Besonders beeindruckend war dabei das Auftreten der an Nummer 1 spielenden Veronika Köberlingova. 6:0 und 6:2 fegte sie über Jolina Feger hinweg, die in ihrer Altersklasse wohl zu den fünf besten Spielerinnen Hessens gehört und für die Offenbacher Damen in der Regionalliga-Südwest spielt. Mit drei anschließend gewonnen Doppeln und einem Endstand von 8:1, wurde der erste große Schritt in Richtung Klassenerhalt geschafft.

 

Der konnte direkt am darauffolgenden Spieltag gegen den TC Seeheim eingetütet werden. Nach einem beeindruckenden 6:0 nach den Einzeln - wieder spielten Veronika, Jennifer, Andiyo, Petra, Hannah und Vanessa - und einem 8:1 nach den darauffolgenden Doppeln, konnten sich unsere Juniorinnen endlich über den erneuten Verbleib in der Hessenliga freuen.

 

Dass noch viel mehr möglich gewesen wäre - hätte es zu Saisonbeginn nicht einige Ausfälle gegeben - zeigte sich am letzten Spieltag. Dieser ging gerade einmal mit 4:5 gegen den Hessenmeister SC 80 Frankfurt verloren. Besonders bitter war dabei, dass Vanessa Böttger stark erkältet ins Spiel ging. Nach mehreren Satzbällen im ersten Satz, musste sie sich schließlich ihrem geschwächten Körper geschlagen geben und verlor diesen noch 6:7 sowie letztlich auch 2:6 im zweiten Satz. Auch wenn es nervt unter solchen Umständen (und) so knapp zu verlieren, zeigt es aber vor allem das riesige Potenzial, das in der Mannschaft steckt.

 

2018 wird also wieder angegriffen - der Blick dabei geht ganz klar nach oben!

Johannes Haas, 30.08.2017


Kommentare: 0